MEHR INFOS

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um's Tanzen.

Zu allen Themen freuen wir uns auf Ihre Fragen
– gerne persönlich am Telefon oder einfach über unser Kontaktformular …

INDIVIDUAL- / PRIVATSTUNDEN

Sie möchten für sich, Ihre Familie, Ihren Freundes- oder Kollegenkreis gerne einen Individualkurs?
Oder möchten Sie in einer Privatstunde alte Kenntnisse wiederauffrischen oder neue erwerben?

Wir beraten Sie gerne!

TURNIERTRAINING

Sie möchten Turniere tanzen und suchen individuelle Trainerstunden? Joachim Kühner ist erfahrener Tanzsportlehrer (ADTV) / Tanzsporttrainer (DTV) und Wertungsrichter mit der höchsten Lizenz. Er weiß, worauf es im Turniersport ankommt. Seit 30 Jahren unterrichtet er Turnierpaare, von den Anfängen bis zum Meistertitel.

Über die genauen Trainigszeiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

AUSBILDUNG ZUM TANZLEHRER (ADTV) m/w/d

Die Berufsausbildung umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung, die sich am Berufsbildungsgesetz orientiert.

Die betriebliche Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres mit einer dreijährigen Laufzeit.

Für einen praktischen Ausbildungsplatz kann man sich gerne bei uns in der Tanzschule oder mit den üblichen Unterlagen (gerne per Email) bewerben.

Dazu begleitend findet vormittags fachlich-theoretischer und tänzerischer Unterricht statt.

Voraussetzung hierfür ist der praktische Ausbildungsplatz.

Weitere berufsbegleitende Inhalte werden in Seminaren vermittelt.

Die in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung integrierten Rahmenpläne definieren die einzelnen Ausbildungsinhalte, wie sie sich auf die Dauer der Ausbildung verteilen.




Berufsprofil

• ADTV Tanzlehrer erteilen eigenständig Tanzunterricht entsprechend den jeweils auf ihre Tanzschüler zugeschnittenen Unterrichtsprogrammen - für Erwachsene und Jugendliche insbesondere auf dem Gebiet der modernen Gesellschaftstänze.

• Sie unterrichten vielfach auch Personengruppen wie Kinder und Senioren und besitzen Wahlqualifikationen in Tanzformen wie z.B. Party- und Modetänze, Kreis- und Linientänze, Folklore, Steptanz, HipHop, Videoclip-Tanzen und Behindertentanz. Sie fördern die kommunikativ, bewegungsorientiert und/oder gesundheitlich ausgerichtete Motivation ihrer Schüler durch eine ausgewogene Mischung an Berücksichtigung all dieser Aspekte in ihrer Unterrichtsgestaltung.

• Zu ihren weiteren Aufgaben gehören das Vermitteln der gesellschaftlichen Umgangsformen, das Organisieren und Durchführen von Tanzveranstaltungen und Freizeitprogrammen wie auch das Erstellen von Konzepten, Regie-, Kurs- und Dienstplänen und das Erledigen von anfallenden organisatorischen Tätigkeiten und Verwaltungsarbeiten.

• ADTV Tanzlehrer verfügen über eine hohe soziale, kommunikative und integrative Kompetenz und bedienen sich sowohl pädagogischer als auch psychologischer Aspekte in der Arbeit am Kunden. Sie arbeiten gleichzeitig kunden-, projekt-, prozess- und ergebnisorientiert, dies meist im Team.




Qualifikationsschwerpunkte

• Kundenorientierung, Sozialkompetenz, Kommunikationstechniken

• Arbeitsorganisation, Betriebsabläufe, Verwaltung, Teamarbeit

• Organisieren und Durchführen von Tanzunterricht, Planungskompetenz

• Analyse und Koordinierung von Bewegungsabläufen, Lehr- und Lerntechniken

• Freizeitgestaltung, Service- und Dienstleistung

• Wahlqualifikationen aus allen Gebieten des Tanzens und Unterrichtens




Zulassungsvoraussetzungen

• Mindestalter 18 Jahre bei Ausbildungsbeginn

• Lebenslauf

• Polizeiliches Führungszeugnis

• Ärztliches Gesundheitszeugnis

• Zeugnis eines allgemeinbildenden Schulabschlusses




Körperliche Anforderungen

• Volle Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit der Wirbelsäule, beider Hände, Arme und Beine

• Koordinationsfähigkeit

• Belastbarkeit der Stimme für Zurufe, Anweisungen und Erläuterungen

• Sprachfehlerfreie Stimmlichkeit

• Belastbares Herz-Kreislaufsystem

• Intaktes Gleichgewicht

• Seelische und nervliche Ausgeglichenheit




Kurzbeschreibung der Tätigkeiten

• Assistieren und Unterrichten von Tanzkursen für Anfänger und Fortgeschrittene

• Betreuen der Tanzschulbesucher

• Eingehen auf Fähigkeiten und Leistungsvermögen der jugendlichen und erwachsenen Tanzschüler/innen

• Sorge tragen dafür, dass Tanzschüler/innen weder unter- noch überfordert werden

• Schaffen von Anreizen für schwache und begabte Tanzschüler/innen

• Organisieren und Durchführen von geselligen Tanzveranstaltungen

• Mitarbeiten bei Planung und Durchführen von Angeboten zur sonstigen Freizeitgestaltung

• Mitarbeiten bei Auswahl und Gestaltung von Kostümen für z.B. Formationen

• Mitarbeiten in der Verwaltung der Tanzschule




Arbeitssituation

• Geregelte Arbeitszeit in einer Tanzschule mit Unterricht nach festgelegten Stundenplan, jedoch meist zu unüblichen Arbeitszeiten

• Arbeit zumeist in den Nachmittags- und Abendstunden sowie am Wochenende

• Überwiegend leichte körperliche Arbeit

• Häufiges Wechseln zwischen Stehen und Vortanzen

• Ständiges Anpassen an und Eingehen auf neue Schüler(innen) in verschiedenen Altersstufen und mit unterschiedlichen Tanzkenntnissen




Interessen und Neigungen

Förderlich

• Freude an körperlicher Bewegung mit ästhetischem Anspruch

• Freude an Musik

• Neigung an pädagogisch-anleitendem Umgang mit Menschen

• Vorliebe für selbständige, eigenverantwortliche Arbeit

• Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit

• Räumliches Orientierungsvermögen

• Geschick im Umgang mit Menschen, Geduld

• Kontrollierte Kontaktfähigkeit (Kontaktfreude bei gebotener Distanz)

• Gleichbleibende Aufmerksamkeit

• Vorliebe für ein gepflegtes Aussehen, gute Umgangsformen

Eher nachteilig

• Abneigung gegen Körperkontakt mit anderen Menschen

• Abneigung gegen Teamarbeit

• Abneigung gegen Arbeiten in geschlossenen Räumen

• Abneigung gegen Planen und Organisieren

• Abneigung gegen künstliches Dauerlicht




Umgang mit Menschen

Kinder

Schüler, Jugendliche

Paare, Studenten, Singles, Senioren




Musik, Musik, Musik

Tanzmusik, Rock, Pop, Schlager, Oldies

HipHop, Videoclip, Charts

Kindertanzmusik, Folklore, Bühnenmusik




Bewegung in alle Richtungen

Gesellschaftstanz

Discofox, Hustle, Boogie Woogie, Swing, Westcoast Swing

Rock'n'Roll

Mambo, Salsa, Latinotänze

Tango Argentino, Tango Vals

HipHop, Breakdance, Streetdance

Videoclip, DiscoDance, Dancefloor, Modern Dance

Steptanz, Tap Dance, Irish Dance

Kindertanz, Seniorentanz




Kreative Arbeit

Erstellen von Choreographien

Ideen für Schauauftritte, Aufführungen

Entwerfen von Kostümen

Dekoration für Partys, Bälle, Feste, Aufführungen

Gestaltung von Plakaten, Flyer, Handzettel




Organisieren und Planen von Veranstaltungen

Motto Party, Ball, Fest Shows, Auftritte, Events

Musikauswahl, Dekoration

Bar, Catering




Moderation, Animation

Events, Bälle, Feste, Stadtfeste

Partys, Shows, Auftritte

INFOMATERIAL

Sie möchten Infomaterial zugeschickt bekommen?

Dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular. Den Rest erledigen wir!

ADTV GESELLSCHAFTSZERTIFIKAT

Dance and Fun

Das ADTV-Gesellschaftszertifikat

... macht Dich fit, nicht nur auf dem Parkett, sondern auch für Deine Zukunft.

Das ADTV Tanzschuljahr ist nicht einfach nur ein „klassischer Tanzkurs“, es ist ein neues Angebot, das gezielt Deine Kompetenz und Sicherheit hinsichtlich gesellschaftlicher Spielregeln und Umgangsformen stärkt und Dir außerdem wertvolle Expertentipps für Deine Zukunftsplanung gibt.

Das ADTV-Gesellschaftszertifikat besteht aus dem Level-1- und Level-2-Kurs sowie dem Bronzekurs. Dabei lernst Du zehn verschiedene Standard- und lateinamerikanische Tänze sowie Reihentänze. Am Ende jedes Tanzkurses steht ein gesellschaftliches Ereignis, wie z. B. Dein Abschlussball, die Sommernachtsparty auf dem Rhein und die Zertifikatsverleihung. Dein tänzerisches Können wird Dir im Deutschen Tanzabzeichen in Bronze“ bestätigt.

Zusätzlich zu den drei Tanzkursen besuchst Du unser dreiteiliges Seminar zu Modernen Umgangsformen und drei Special-Workshops, die Dir wertvolle Informationen über Bewerbungen und Vorstellungsgespräche, Image und Styling, Finanztipps, Selbstverteidigung etc. geben, um Dir ein sicheres Auftreten - nicht nur im Privatbereich - zu erleichtern. Alle Kurse, Seminare, Special-Workshops und Bälle lässt Du Dir auf Deinem Tanzschuljahrausweis jeweils bestätigen.

Wenn Du an allen erforderlichen Kursen und Veranstaltungen teilgenommen hast, erhältst Du im Rahmen einer feierlichen Verleihung das

ADTV-Gesellschafts-Zertifikat,

das Du Deinen Bewerbungsunterlagen beifügen kannst, und Dir damit Pluspunkte gegenüber anderen Mitbewerbern bei Unternehmen und Ausbildern verschaffst.

Weitere Infos bei Veit und Joachim im Kurs.



PRESSEINFO

Tanzend in die Zukunft

Das Tanzschuljahr. Unsere Jugendlichen machen sich damit „fit für die Zukunft“.

Ab dem Januar 2007 startet in der ADTV Tanzschule Knöller ein völlig neues Kursangebot: Das Tanzschuljahr, eine Initiative des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes ADTV, vermittelt Jugendlichen Sicherheit auf jedem Parkett. Das ADTV Tanzschuljahr ist nicht einfach nur ein „klassischer Tanzkurs“, es ist ein neues Konzept, das gezielt das Selbstbewusstsein der Jugendlichen stärkt, Kompetenz und Sicherheit hinsichtlich gesellschaftlicher Spielregeln und Umgangsformen vermittelt und außerdem wertvolle Expertentipps für die Zukunftsplanung beinhaltet. Die Teenager lernen nicht nur das klassische Welttanzprogramm – von Foxtrott, über Walzer bis zum Tango und ChaCha – und beherrschen am Ende über zehn Tänze. Sie erhalten in 6 verschiedenen Seminaren Tipps für Vorstellungsgespräche, Prüfungsvorbereitungen, Tischsitten, Umganggangsformen, Typberatung, Styling und Image. Am Ende des „Tanzkurses der etwas anderen Art“ erhalten die Jugendlichen dann das ADTV Gesellschafts-Zertifikat, das bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz die Unterlagen aufwerten kann.

Mittlerweile geht der Trend in vielen Unternehmen dahin, die Bewerber nicht mehr nur nach den Schulnoten zu beurteilen. Die Soft Skills, die sozialen und gesellschaftlichen Fähig-keiten, Engagements und Interessen der Bewerber, treten immer mehr in den Vordergrund und hier kann das ADTV Gesellschafts-Zertifikat eine wichtige Rolle bei der Bewerbung spielen.

Ein zentrales Element ist ein spezielles Training in Sachen Umgangsformen, die bei den Jugendlichen wieder richtig angesagt sind. Neben Höflichkeit, angemessener Kleidung in Job und Freizeit werden z. B. bei gemeinsamen Schlemmermenüs Tischsitten in spielerischer Form trainiert.

Bei solchen Veranstaltungen können die Jugendlichen auch bereits erste Kontakte zu relevanten Unternehmen oder Institutionen der Region knüpfen.

Durch Expertengespräche, Vorträge und Diskussionen z. B. zum Thema „Klarer Kopf ist cool“ (Drogenprävention) leistet die Tanzschule wichtige Aufklärungsarbeit und entlastet durch externe Experten damit auch die Schulen bzw. das Elternhaus.

Die Referenten sind dabei immer Profis aus der Branche. Zum Thema Bewerbung und Prüfungsvorbereitung wird die Diplom-Psychologin Cindy Kolter referieren. Das Thema Image und Styling bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Friseursalon Sisi & Krey an, um unseren Tanzschülern zu zeigen, wie man das Beste aus sich macht. Für die Themen Drogenprävention, Finanzwirtschaft und Selbstverteidigung / Eigenschutz suchen wir im Moment noch geeignete Partner aus der Region.

Außerdem treffen sich die Jugendlichen in der Tanzschule an einem „sicheren Ort“, an dem für Alkohol und andere Drogen kein Platz ist.

Am Ende des ADTV Tanzschuljahres haben die Jugendlichen damit viel mehr gelernt, als sich nur auf dem Tanzparkett sicher zu bewegen. Sie sind ein Stück erwachsener und vor allem selbstbewusster geworden – und hatten dabei jede Menge Spaß!

CLUB AGILANDO

Tanzen im Club AGILANDO in der ADTV Tanzschule Knöller

Die Best Agers wollen ihr Leben genießen !!!!

Als viele der heutigen Best Agers geboren wurden, da war Konrad Adenauer noch nicht Bundeskanzler, Fritz Walter noch nicht Weltmeister und der Mond schien unerreichbar. Nach Aufbau- und Arbeitsjahren sind sie jetzt die Generation 50 plus, arbeiten zum Teil noch oder beziehen bereits Rente. Aber in die „Rentnerecke“ wollen sie sich nicht drängen lassen. Sie surfen im Internet. Dort aber lieber auf den Billigfliegerseiten als auf denen der Internet-Apotheken. Die Alten fühlen sich im Schnitt 14 Jahre jünger als sie sind und glauben, 8 Jahre jünger auszusehen. Viele reisen gern, leben gesund, treiben Sport und halten sich fit.

Um diese Lebenseinstellung zu unterstützen, hat Norbert Kalkbrenner, selbst jenseits der 50 und erfahrener Tanzlehrer und Präsidiumsmitglied des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV), für die jungen Alten ein wohldurchdachtes Special entwickelt, den „maßgeschneiderten“ Club AGILANDO. Club AGILANDO hat viel zu bieten für Menschen, die fit, unternehmungs- und lebenslustig sind: Eine Kombination aus tänzerischer Gymnastik (keine Bodenübungen) und unterhaltsamen Partytänzen! Nach dem „Aufbautraining“ der ersten Stunden gibt es auch Tanztees und gemeinsame Ausflüge und Reisen. Musik und Geselligkeit wird groß geschrieben.

Und: In den Club AGILANDO kann jeder allein kommen! In keiner Altersgruppe gibt es nämlich so viele Singles wie unter Senioren. Dem wurde Rechnung getragen und deshalb liegt der Schwerpunkt im Club auch nicht auf dem Partnertanz oder Paartanz, sondern auf gesundheitsfördernder rhythmischer Gymnastik und anspruchsvollen Choreographien. Ein Grund für die Krankenkasse BKK24 als Partner mit ins Boot zu steigen. Gerade für „ältere Semester“ gibt es nämlich keine bessere und angenehmere Sportart als das Tanzen. Beim Schweben übers Parkett werden die Gelenke geschmeidig gehalten. Durch Körperspannung und Bewegung kräftigen sich Muskeln und Knochen, eine gute Vorbeugung gegen Osteoporose. Tanzen stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Vor allem aber: Es gibt keine wirksamere Möglichkeit, der Demenz entgegen zu wirken als Tanzen! Unbewusst trainiert man beim Tanzen beide Gehirnhälften, die logisch denkende und die kreative. Das Lernen von Schritt- und Figurenfolgen im rhythmischen Zusammenhang schult das Gedächtnis intensiv. So ist Tanzen Gehirnjogging, eine Barriere gegen das große Vergessen.

Es gibt einen klugen Satz: Man soll nicht aufhören anzufangen! Also dann ...

Ab Frühjahr 2007 warten die Tanzschulen des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV) deutschlandweit mit dem Club AGILANDO auf. Auch die ADTV Tanzschule KNÖLLER in LUDWIGSHAFEN ihren speziell ausgebildeten Tanzlehrern freut sich auf Sie. Das Outfit? Ganz normale, bequeme Alltagskleidung. Es warten Abwechslung und Spaß, Gemeinschaftsgefühl bei Musik und Tanz, schöne Stunden. Warum sollte man sich das entgehen lassen?

„Das Alter ist eine Zumutung!“ sagt Loriot. Gegen manche Zumutung kann man im Club AGILANDO ganz ernsthaft und trotzdem mit viel Spaß so manches tun ...

Club Agilando in Ludwigshafen – wir spielen Ihre Musik!

UMGANGSFORMEN

Umgangsformen / Knigge-Training

Grüßen und Begrüßen
• Die richtige Kleidung
• Verhaltensregeln bei Tisch
• Vorstellungsgespräch / Umgang im Beruf
• Höflichkeit
• Etikette mit Stil

Täglich hält das Leben für uns eine Vielzahl an Fettnäpfchen bereit. Diese sicher zu umgehen erfordert Routine im Umgang mit Verhaltensregeln. „Du“ oder „Sie“, die Wahl der richtigen Kleidung, das Hantieren mit Gläsern und Besteck sind nur einige Beispiele für viele Situationen, in denen Unsicherheit zum Misserfolg führen kann. Moderne Umgangsformen sind „entstaubt“ und unterstützen den reibungslosen Ablauf zwischenmenschlicher Beziehungen – privat und im Berufsleben.

Wir sind ausgebildete und zertifizierte „Trainer für Umgangsformen im Beruf“ (IHK) und gehören zu den ersten Absolventen dieser neuen, vom Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband e.V. (ADTV) und den Industrie- und Handelskammern geschaffenen Anerkennung.

Neben Kursen und Seminaren für Erwachsene bieten wir auch speziell für Kinder und Jugendliche das vom „Arbeitskreis Umgangsformen International“ autorisierte „Antiblamierprogramm für Kinder“ Klasse 5 – 7

sowie das

„Antiblamierprogramm für Jugendliche“ Klasse 8 – 10 zum Unterricht in Gruppen oder Schulen an. Dies ist besonders interessant für Schulen mit Ganztagsbetreuung und berufsbildende Schulen. Wir stellen zum Abschluss des Seminars den Teilnehmern ein Zertifikat aus, das Bewerbungsunterlagen beigefügt werden kann.